Berlin Massive - News  

 

   
GRAFFITI LOBBY BERLIN
Friedrich Ebert Stiftung und Graffiti Lobby Berlin luden Experten zum Graffiti Kongress am 10. Mai 2014 nach Berlin ein.
Wir schreiben bereits 30 Jahre Hip Hop Geschichte in Deutschland. Ebenso alt ist die Diskussion über Graffiti als Teil dieser Kultur. Was für die einen meist Kunst ist, ist für die anderen oft nur Sachbeschädigung. Zwischen diesem Schwarz-Weiss-Bild tummeln sich SozialarbeiterInnen, die Graffiti erfolgreich als Methode der Jugendarbeit anwenden und Unternehmen, die Graffiti zur Wertschöpfung nutzen. Um den Stillstand aufzubrechen, hat sich vor zwei Jahren die Graffiti Lobby Berlin gegründet, um Bewegung in die Sache zu bringen. Dabei sind Künstler, Sozialarbeiter, Unternehmer der Kreativwirtschaft u.a., die sich seit Jahren mit Graffiti beschäftigen.
Zu vier Themenbereichen wurde diskutiert: Alternative Graffitipolitik, Graffiti als Instrument der sozialen Arbeit und kulturellen Bildung, Kreativwirtschaft und Tourismus sowie kooperative Stadtentwicklung.
Aktuell bereiten wir mit den Piraten eine Anhörung im Kulturausschuss des Abgeordnetenhauses Berlin vor um für einen Graffitibeauftragten und frei zugängliche legale Wände in Berlin zu werben.
Weitere Infos auf graffiti-lobby-berlin

   
ANTIBLING : PROMASSIVE
Berlins Filthiest Dubstep Party - jeden ersten Freitag im Monat

Unsere Dubstep Partyreihe "antibling : promassive" rockt jeden ersten Freitag im Monat im Berliner HANGAR 49. Im Januar haben wir bereits unser 4jähriges Jubiläum gefeiert.
Am 2.10.2015 freuen wir uns auf LITTLE BIG aus Russland, die auf ihrer Europatour einen Stop auf unserer Party einlegen.
Am 6.11.2015 sind wir zu Gast im YAAM Berlin beim Basscrewtreffen, deshalb findet unsere Party eine Woche später am 13.11. statt.

Wie immer wird reichlich Bass aufgetischt in all seinen Geschmacksrichtungen.
Also vorrangig DUBSTEP, aber auch DRUM`N`BASS, DRUMSTEP und noch viel mehr, was sich irgendwo dazwischen befindet.

Unsere residents:
Kite, Luc Masera, sKare, Stinoe, Toshka, After : Birth und MC Rollin`G

Berlin, Hangar 49
10179 Berlin-Mitte, Holzmarktstr. 15-18 / im S-Bahnbogen (Start: 11:59 pm)
   
INDO-GERMAN YOUTH CULTURE X-CHANGE
Hip Hop Workshop Projekt in Mumbai (Indien) im Dezember 2013

Im Dezember 2013 war Berlin Massive in Mumbai (Indien) und gab Workshops an verschiedenen I.E.S. Schulen. Kays, Sinaya, Luc Masera, Kite und Cosmic Frog waren dabei, in Sachen Beatbox, Breakdance und DJing Tricks und Skillz zu vermitteln.
Wir besuchten die True School of Music, trafen Künstler wie DJ Uri und das Bandish Projekt (Mosillator).
Die Reise diente der Vorbereitung eines Hip Hop Workshopprojektes mit indischen Schulen in 2014. Wir bedanken uns für die logistische Unterstützung von World Unite, DJ Uri und dem Deutschen Generalkonsulat in Mumbai.

Das Projekt wurde gefördert von der bkj.
   
GERMAN-RUSSIAN HIP HOP ANNIVERSARY
Hip Hop Kulturaustausch mit Novosibirsk (Sibirien) im Okt./Nov. 2013

Im Oktober 2013 feierte die DA FUNKY CREW in Novosibirsk ihr 12jähriges Bestehen mit einer dreitägigen Jam und Workshops. Mister Apofis (Berlin), DJ Double D (Offenbach), Air Fork One (Rotenburg), B-Boy Sunz (Dortmund), B-Girl Jilou (Köln), DJ Lexl Foley (Mühlheim) und Cosmic Frog (Berlin) wurden nach Novosibirsk eingeladen. Zum Finale der Jam gab es eine russisch-deutsche Hip Hop Show, wir bereiteten Ton- und Videoaufnahmen vor und gaben Workshops.
Im November kamen dann die Rapper Dym & Lentos sowie die Writer Mezzo, Jovanny und Fans zu einer Tour nach Deutschland.
Hier drehten wir u.a. in der Hip Hop Arena Magdeburg unser "I believe in Hip Hop" Video, nahmen Tracks im Fachwerkstudio Rotenburg und bei AWG in Berlin auf.

Das Projekt wurde gefördert vom Auswärtigen Amt in Berlin.
   



BEATBOX MUSICAL "RAZZZ"
Regelmäßig im Maschinenhaus (Kulturbrauerei) in Berlin u.a. Orten

razzz. das erste Musical der Welt !
Alle Songs & Sounds sind nur mit dem Mund und dem Mikrofon gemacht.
Kein Playback, keine Fakes, alles Live !


Zak will schlafen. Weiterträumen. Keine Chance. Fieser Alltag kommt auf ihn zu.
Ma weckt ihn, sein bester Kumpel Mac checkt ein, um ihn abzuholen. Zak muss heute früh zum Jobcenter. Mann, wieder’n Vortrag, wieder viel heiße Luft, als würde sich dadurch was ändern. Doch heute wird alles anders. Auf dem Weg zu Zak’s Berater treffen sie die anderen aus ihrer Clique. Erst Greg auf seinem Weg zur nächsten Bar und kurz darauf Ben Bag auf dem Weg zu seinem ersten Geschäftstermin.
Dieser Tag bietet Zak reichlich schräge Typen, Überraschungen und wirre Situationen, bevor er abends endlich auf dem Konzert der Razzzones chillen kann und aus seinem Traum ein Stück Wirklichkeit wird.

Die Darsteller des Stücks: Rapha, Kays und Yohanes (Oralic Soundmachines) sowie Chlorophil von 4xSample.
Eine Surreality-Comic-Soap Produktion der Kaos Kult Agency.
Buch und Regie: Karl-Heinz Haase

Infos und Termine: beatboxmusical.de
   



RECORD RELEASE: DJIBUTIE "Laute Stille"
Das lang erwartete neue Album kommt am 1.9.2012 !

Ganze 10 Jahre nach der Veröffentlichung seines Debütalbums „Det Alboom“ knüpft DJIBUTIE nahtlos an seinen Vorgänger an. Das 16 Track starke Album „Laute Stille“ kommt sprachgewaltig daher. Rap wie man ihn aus Berlin eigentlich nicht erwartet: poetisch und lyrisch in einer aussergewöhnlichen Sprache und Wortwahl. Musikalisch unterstützt u.a. von Boga und Cenny (V.Ip) ist ein Album entstanden, auf das DJIBUTIE lange Zeit hingearbeitet hat. Stilistisch abwechslungsreich, melodisch und in einem Stück immer wieder hörbar !
Seine Liebe zu Hip Hop macht ihn zu einem Botschafter, welches Potenzial in dieser Kultur steckt und
wie viele doch auf ihr ungehobelt herumtrampeln.
Dazu meint er selbst:
„Die Hip Hop Kultur, welche um die Fehler in Ihrer Entwicklung weiß und durch Lernen um Verbesserung bemüht ist, distanziert sich von allem, was zerstörerisch, gewaltverherrlichend oder gar menschenverachtend ist, und steht nach wie vor zu den Werten die Ihr zur Beständigkeit verhelfen: Kreativität, Toleranz und Respekt!“

1.9. Berlin, Hangar 49
10179 Berlin-Mitte, Holzmarktstr. 15 - 18 / im S-Bahnbogen (9 pm / 5 EUR)

   
INDO-GERMAN URBAN MELA IN MUMBAI
Hip Hop Projekt zum Deutschlandjahr in Indien 2012

Zur Eröffnung vom Deutschlandjahr in Indien reiste der Hip Hop Stützpunkt im April 2012 nach Mumbai. Neben der Gestaltung einer Graffitiwand gab es verschiedene Workshops, die Cypherholic B-Boy Jam und allabendlich eine Hip Hop Show auf der Open Air Bühne.
Mit dabei u.a. Stok La Rock (HH, Funk Fellaz), Shew Sharlatan (Strausberg, Kolonne Ost), Frieda Frost (Berlin), DJane Saraza (Tokyo), Seagel Gold (Jena), Shiro (Tokyo) Zebster (Berlin, FHTF) und DJ Uri (Mumbai, Start from Scratch), der sein 25jähriges DJ Jubiläum feierte. Und natürlich die unzähligen B-Boys und B-Girls, Writer, Rapper etc. aus Mumbai.
Mehr Infos zum Projekt auf unserer Facebook-Seite , Fotogalerien:
15.04.
16.04. 17.04. Mumbai Slums Cypherholic 21.04.
   
EU-CN URBAN CULTURE PROJECT
Urban Culture Projekt zum Chinajahr 2012 in Deutschland

Mit einer Gruppe chinesischer und deutscher Graffiti Künstler starteten wir Ende März 2012 zu einer dreiwöchigen Tour durch Deutschland und die Niederlande. Gefördert durch das Programm "Youth in action" der Europäischen Kommisssion wurden unzählige Wände in Dresden, Köln, Leipzig, Hengelo, Rotterdam, Wiesbaden, Berlin u.a. Orten gestaltet. Höhepunkte waren u.a. die Teilnahme an der Hip Hop Academy in Wiesbaden oder der Tag beim Konfuzius Institut in Leipzig.
Vielen Dank an Redy (Hongkong), Scar (Xian), Andy (Beijing), Dickid (Guangzhou), Wok (Dresden), Cren (Berlin), Pekor und Zebster (Berlin), Mitch von Touralarm, Maxi von der IBUG und allen Netzwerkpartnern, die diese Megatour tatkräftig unterstützt haben.
  ..........
INDO-GERMAN HIP HOP PROJEKT
Urban Culture zum Deutschlandjahr in Indien 2011/2012

Zum Auftakt des Deutschlandjahres in mehreren Metropolen Indiens startete Mitte November 2011 eine erste Künstlergruppe vom Hip Hop Stützpunkt Berlin nach New Delhi und Mumbai. Neben B-Boy Jams und unzähligen Workshops bekamen mehrere Wände an der Deutsche Botschaft in New Delhi frische Graffitifarbe auf die Fassade. Loomit, Wok, Tasso und Zebster werden diese zusammen mit indischen Künstlern gestalten. DJ Marc Hype startete mit seinem E-Pianisten Jim Dunloop eine kleine "Soulclap" Indientour und B-Boys aus Stuttgart rockten bei B-Boy Jams in Delhi und Mumbai.
Mehr Infos zum Projekt auf unserer Facebook-Seite , Fotogalerien:
B-Boy Summit in Delhi Graffiti Painting in Delhi / German Embassy
   



CITY OF HIP HOP

Brasilianisch-deutsches Hip Hop Projekt / São Paulo meets Berlin

Seit 10 Jahren besteht ein Hip Hop Austausch zwischen São Paulo und Berlin,
dessen Jubiläum wir am 4.11. in Berlin feierten.
cityofhiphopprojekt.blogspot.com

Vom "Conceitos de Rua" Projekt aus São Paulo begrüssten wir im Oktober 2011 MC Joul, die brasilianische B-Boy Legende Nelson Triunfo, an den Turntables DJ Vivian Marques, die B-Girls Dessa und Mica und die Graffitikünstlerin Ziza.
Aus Berlin gabs ordentlich Verstärkung mit Amewu & Chefket
, den Oralic Soundmachines, Luke27, F-Air-S, Antist, den DJs Jorge Alistano, Kite und Teroe.

Die Hip Hop Kultur in Brasilien besteht seit jeher aus Jugendlichen der Favelas. Sie hat den Protagonisten die Möglichkeit gegeben ihre Identität zu finden, sich zu engagieren und gleichzeitig Vorbild und Referenz für die Gemeinschaft und das Leben in den Favelas zu sein.
"Conceitos de Rua" ist ein legendärer Verein in São Paulo, der 1991 in Capão Redondo / Südzone São Paulos gegründet wurde und mit kulturellen, politischen und sozialen Inhalten arbeitet. Die Mitarbeiter/innen des Bereiches Kultur stammen alle aus der HipHop Szene und sozialwissenschaftlichen Bewegungen.
So ist z.B. Nelson Triunfo in ganz Brasilien als der legendäre "Vater des brasilianischen Hip Hop" bekannt.
conceitosderua.blogspot.com

Fotoalbum 4.11. Party Fotoalbum Sao Paulo meets Berlin

   
"Youth in Action " EU Graffiti Projekt in Neapel
Internationaler Kulturaustausch in Neapel (Italien)

Graffiti Writer aus Deutschland, Italien, Portugal, der Türkei und Frankreich reisten auf Einladung von INWARD (Arteteca Associazione Culturale) im Juli 2011 nach Neapel. Berlin Massive war mit 5 Sprühern (Write4Gold Winner 2011 - Blues Crew) und unserem Fotografen Dirk in der italienische Hafenstadt dabei. Neben zahlreichen Graffitipaintings gab es Gelegenheit sich über die Situation in den verschiedenen Teilnehmerländern auszutauschen und Ideen zu entwickeln, die Städte zur Bereitstellung legaler Graffitiwände zu bewegen. In Italien gibt es dazu bereits vielfältige Partnerschaften von Kommunen mit lokalen Vereinen. Der Kulturaustausch fand seinen Abschluß zum "National Day of Urban Creativity" mit einer offiziellen Erklärung der italienischen Präsidialkanzlei, die Partnerschaften von Kommunen und Vereinen zu unterstützen.
Fotoalbum 1 Fotoalbum 2
   


Auszeichnung an Hip Hop Stützpunkt für Hip Hop Programm auf der World EXPO 2010 in Shanghai
Kulturbeitrag zum Programm des Deutschen Pavillons geehrt

Nachdem der deutsche Beitrag "balancity" zur Weltausstellung als aus-gezeichneter Marken- und Messeauftritt geehrt wurde verlieh das EXPO--Organisationskomitee eine weitere Ehrung für das Kulturprogramm des Deutschen Pavillons. Anja Goette, Kulturbeauftragte für den deutschen Auftritt, nahm den Preis entgegen. Zwei attraktive Kulturbeiträge überzeugten die Jury: das Programm des Berliner Hip Hop Stützpunktes, der mit Beatbox, Graffiti Painting, DJs, Rap und Breakdance das Publikum begeisterte. Neben den deutschen und chinesischen Hip Hop Künstlern, die damit geehrt wurden ging der Preis auch an das Kölner Gürzenich Orchester für seine Aufführung des "Ring des Nibelungen" in Shanghai.

Die Ehrung nahmen wir zum Anlass, alle beteiligten deutschen Künstler am 23.1. nach Berlin einzuladen und gemeinsam zu feiern.



   


Berlin Massive auf der World EXPO 2010 in Shanghai
Der Hip Hop Stützpunkt im Sommerprogramm des Deutschen Pavillons

Vier Wochen Hip Hop bei 40 Grad !!! Mit über 50 Künstlern aus Deutschland, China. Südkorea, Japan und UK hat das Netzwerk vom Hip Hop Stützpunkt Berlin das Sommerprogramm vom Deutschen Pavillon auf der World EXPO 2010 in Shanghai gestaltet.
Am Graffiti und Sketch Corner (u.a. mit Wok, Can Two, Slider, Scotty, Stan) direkt am Deutschen Pavillon wurden Leinwände, T-Shirts, Schuhe und Schirme besprüht.
Bis zu 7 Stunden mussten die Besucher am Deutschen Pavillon anstehen. Die megalange Schlange wurde mit einer mobilen Beat Box von den Oralic Soundmachines bespielt. Jeden Abend ab 19.30 Uhr ging eine zweistündige Hip Hop Show über die Bühne mit deutschen und chinesischen Künstlern, die wahre Begeisterungsstürme auslöste.
Mit dabei u.a. Spax, Marc Hype & Jim Dunloop, die Oralic Soundmachines, DJ DSK, Shew Sharlatan und die Seagel Twins, MC Webber & DJ Jammin, die Dragon Style Crew und Uprooted Soundsystem.
Das grosse Hip Hop Finale ging am 28.8. auf dem Europe Square der EXPO über die Bühne.
Zum Wall Lords Graffiti Event im Jiangwan Stadion am 29.8. in Shanghai kamen Künstler aus China, Südkorea, den Philippinen, Thailand, Singapur und Malaysia zum Finale des grössten asiatischen Graffiti Battles.

Fotoalbum

Wir bedanken uns bei allen die dieses Projekt ermöglicht haben, dem Deutschen Pavillon, der KMI, dem Invasian Mag (Hongkong), dem Caster Dance Studio (Shanghai), DJ DSK, dem Shelter (Shanghai) und natürlich unseren Partnern von MZEE Productions und vom Steinhaus Bautzen.

Presse: China Daily

 



Den nächsten Newsletter gibts im Frühjahr 2017

Peace out !
Berlin Massive Crew


Wer unseren Berlin Massive Newsletter per eMail bekommen möchte,
einfach hier eintragen:


 
© 2015 www.berlin-massive.de